All-in-one-System Soundmaster ICD2023SW im Test, Bild

ICD2023SW von Soundmaster im Test

Die ungefähre Lesezeit beträgt 5 Minuten
Einzeltest > All-in-one-System > 29.12.2023

Musikbox mit Bonus

Sie sind noch auf der Suche nach dem passenden HiFi-Weihnachtsgeschenk? Möglicherweise ist das All-in-One-Musiksystem ICD2023SW von Soundmaster ja für Sie interessant. Wir haben die Musikbox mit DAB+, Internetradio, CD-Player und Bluetooth zum Test eingeladen.

All-in-One-Musiksystem · Soundmaster ICD2023SW

Knapp 260 Euro müssen Sie für das Soundmaster- All-in-One-Musiksystem investieren. Hierfür bekommen Sie ein nahezu voll ausgestattetes Rundfunkempfangsgerät, eine Abspielstation für die eigene CD-Sammlung, können Podcasts und Musik vom Spotify-Account streamen.   

Volle Ausstattung  
Für den klassischen Radioempfang setzt das Gerät auf einen Triple- Tuner. UKW- und DAB+-Sender werden nach den Anschluss der mitgelieferten Stab- oder Wurfantenne empfangen. Zusätzlich können Sie den Soundmaster per WLAN ans Internet anbinden und hierüber auf das Internetradio- Angebot von Frontier Silicon inklusive einer großen Auswahl an Podcasts zugreifen. Innerhalb der Erstinstallation wird das Radiogerät am heimischen WLAN-Router angemeldet. Die hierfür notwendigen Passwörter können dank mitgelieferter Fernbedienung schnell eingegeben werden. Zudem lassen sich alle Funktionen auch mit dem am Gerät befindlichen Tasten aufrufen. Zusätzlich können Sie den Soundmaster ICD2023SW auch per Smartphone App (Undok) im WLAN-Netzwerk erreichen. Nach der erfolgreichen Verbindung mit unserem Netzwerk zeigt das 7,1cm-große Display das Hauptmenü an. Mittels Hoch- und Runtertaste und anschließendem Bestätigen mit O.K. werden die einzelnen Quellen aufgerufen. Schneller geht das über die Direktwahltasten auf der Fernbedienung und die Undok-App. Wir wählen zunächst DAB+ aus. Das Soundmaster- Radio startet daraufhin eine automatische Sendersuche und legt die gefundenen Programme anschließend alphabetisch geordnet in der Gesamtliste ab. Insgesamt 40 Sender können Sie später auf Ihrer individuell zusammengestellten Favoritenliste speichern. Über die Zifferntasten auf der Fernbedienung lassen sich alle belegten Speicherplätze direkt auf rufen. Am Gerät können Sie die ersten drei Speicherplätze per Zifferntaste wählen.  

Internetradio, Podcast, Spotify

Unser Testmuster überzeugt mit gutem Empfang und zeigt auf seinem Display neben dem Sendernamen und Namen des aktuellen Titels auch das Senderlogo beziehungsweise verfügbare Slideshows an.

All-in-one-System Soundmaster ICD2023SW im Test, Bild
Das Radio ist mit einem LED-Leuchtring mit insgesamt sechs Farben ausgestattet
Wir gehen weiter zum Internetradio-Angebot. Hier haben wir die Auswahl zwischen mehr als 20.000 verschiedenen Sendern. Diese lassen sich nach Land, Genre, Region oder durch direkte Eingabe des Sendernamens finden. Außerdem können Sie mit dem Soundmaster auf eine große Auswahl an Podcasts zugreifen. Nutzen Sie Spotify? Dann können Sie Spotify-Connect von Ihrem Handy aus ebenfalls direkt mit dem Soundmaster verknüpfen. Doch damit nicht genug: Die Soundmaster Musikzentrale lässt sich auch per Bluetooth mit Ihrem Smartphone verbinden und kann ihre eigene Musiksammlung von CD oder vom USB-Stick wiedergeben. Last but not least, können Sie ein Zuspielgerät auch per 3,5-mm- Miniklinkenkabel anschließen.   

Stereo-Klang
 
Genug der Anschluss- und Wiedergabemöglichkeiten; wir wollen wissen, was das Soundmaster ICD2023SW klanglich zu bieten hat. Hierzu legen wir zunächst eine Audio-CD ein und platzieren uns auf der Couch. Zusätzlich zur Fernbedienung nutzen wir auch die Undok-Smartphone-App. Wir sind begeistert: Die räumliche Abdeckung gibt keinen Anlass zur Kritik. Lediglich wenn man etwas lauter aufdreht, könnte die Musikbox etwas mehr Bass vertragen. Kein Problem: Denn neben fünf ab Werk verfügbaren Equalizern lassen sich Höhen- und Bass auch manuell regeln. Dies klappt aber nur dann, wenn der entsprechende Equalizermodus vorher ausgewählt wurde. Das Soundmaster macht alles in allem klanglichen einen guten Eindruck. Mit seiner unverbindlichen Preisempfehlung von 259 Euro kann es mit anderen Produkten seiner Klasse locker mithalten. Für die Soundwiedergabe hat der Hersteller zwei Lautsprecher mit jeweils 15 Watt Ausgangsleistung verbaut. Sie sind seitlich angeordnet und arbeiten nach dem Zweiweg- Prinzip. Hierbei strahlt jeweils ein Lautsprecher nach vorne und je ein Bassradiator seitlich ab.  

Extras
Ein besonderes Extra haben wir bisher unerwähnt gelassen. Das Gehäuse des Soundmaster ICD2023SW ist nämlich von einem mehrfarbigen LED-Ring umzogen. Dieser kann in insgesamt sechs verschiedenen Farben (rot, grün, blau, gelb, violett, cyan als Farbwechsler) dauerhaft oder auch abwechselnd nach der Musik leuchten. Ein schönes, optisches Element, was sicher auf jeder Party29 für Wow-Effekte sorgt. Der LED-Leuchtring sowie auch die Helligkeit des Gerätedisplays können Sie innerhalb des Menüs auf Wunsch auch entsprechend dimmen oder komplett ausschalten. Abgerundet wird das Ausstattungsportfolio von einem Einschlaftimer sowie zwei verfügbaren Weckfunktionen. 


Fazit

Das Soundmaster ICD2023SW glänzt mit einer großen Ausstattung und optischen Lichteffekten. Das All-in-One-Musiksystem mit DAB+ und Internetradio-Zugang spielt auch CDs ab und lässt sich mit ihrem Smartphone oder Spotify-Account verbinden. Fünf integrierte Equalizermodi sorgen für individuellen Klanggenuss in Stereo-Qualität.

12/2023
Soundmaster - ICD2023SW
KategorieAll-in-one-System
ProduktICD2023SW
HerstellerSoundmaster
Getestet vonDirk Weyel
Preis in Euro: um 260 Euro
Vertrieb: Wörlein, Cadolzburg
Telefon: 09103 71670
Internet: www.soundmaster.de
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm): 373 x 95 x 225
Gewicht in Kg 2,65 kg
Leistung 2 x 15 Watt RMS
* DAB+, UKW, Internetradio, Podcasts, Bluetooth, CD-Player
* Equalizer (Normal, Klassik, Pop, Rock, Jazz, Eigene)
* 120 Senderspeicher (40 DAB+, 40 UKW, 40 Internet)
* Steuerung per Undok-App
* Zugang zu Spotify-Connect / WLAN
* 2 Wecker, Sleeptimer
* Licht- und Displayhelligkeit regelbar
Anschlüsse
* Aux-In (Miniklinke) / USB / Kopfhörerausgang
Klang: 40 %
Praxis: 40 %
Ausstattung: 10 %
Verarbeitung: 10 %
+ DAB+, Internetradio, Podcasts
+ Spotify-Connect
+/- + Steuerung per Undok-App
Klasse:
Preis/Leistung:
Note:
Vorheriger Test

DABMAN i560 CD von Telestar im Test

Nächster Test

Smart Plug von Hama im Test

image_suche_alle_tests

Weitere Tests des Autors Dirk Weyel

Bluetooth Lautsprecher Sony SRS-XV500 im Test, Bild
 03.06.2024
SRS-XV500 von Sony

Der Sommer ist da und man hält sich wieder vermehrt draußen auf. Da darf die passende Lieblingsmusik nicht fehlen, die über einen Bluetooth-Speaker natürlich viel besser rü...

Streaming-Stick Waipu.TV 4K-Stick im Test, Bild
 27.05.2024
4K-Stick von Waipu.TV

Die Fußball-Europameisterschaft und die olympischen Spiele sind nur zwei der sportlichen Highlights in diesem Sommer. Die meisten Begegnungen werden im linearen TV-Programm von ARD, ZDF, RTL ...

PC-Monitor Ilyama ProLite XUB2792QSU im Test, Bild
 15.05.2024
ProLite XUB2792QSU von Ilyama

Ob im Büro, im Gaming-Zimmer oder im Internetcafe; wer mit dem PC arbeitet, benötigt einen Bildschirm. Iiyama bietet verschiedene Modelle an. Wir haben uns den neuen ProLite XUB2792QSU zu...

Mähroboter Parkside PMRDA 20-Li B2 im Test, Bild
 07.05.2024
PMRDA 20-Li B2 von Parkside

Schon einige meiner Freunde und Bekannten haben in ihrem Garten einen per App-steuerbaren Rasenmähroboter. Jetzt war es auch für mich an der Zeit, das Rasenmähen von einem smarten He...

Bewegungsmelder Lupus Mobilfunk- Bewegungsmelder im Test, Bild
 03.05.2024
Mobilfunk- Bewegungsmelder von Lupus

Wenn man unterwegs ist, wünscht man sich Gewissheit, dass sein Hab und Gut zuhause sicher vor Eindringlingen ist. Mit einem per App steuerbaren Bewegungsmelder werden Sie zuverlässig dar&...

Dirk Weyel
Redakteur / Tester

Dirk Weyel


Keine Tests verpassen!

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden und keinen Test mehr verpassen.